Bericht Geländetraining auf den Seehausweisen bei Leonberg am 14.8.2022

Zum zweiten Mal hat der BSV auch in diesem Jahr ein Geländetraining auf den Seehauswiesen bei Leonberg angeboten. 17 Reiter(Innen) hatten sich – trotz des heißen Sommerwetters angemeldet, zwei mussten dann leider kurzfristig absagen. Eingeteilt in Gruppen zu je drei Reitern ging es dann schon morgens um 9 Uhr los, damit alle 5 Gruppen in Ruhe und Gelassenheit die gestellten Anforderungen absolvieren konnten und niemand in Stress kam.

Weiterlesen

Bericht zum Jagd-Lehrgang im HuL Gestüt Marbach am 09. Und 10. April 2022

„April, April, der macht was er will!“ – nach diesem Motto begann das Wochenende für uns in Marbach mit 10 cm Neuschnee. Also hieß es Planänderung. Anstatt draußen den geplanten Jagd-Lehrgang von HSM Rolf Eberhardt durchzuführen, verlegten wir ihn kurzerhand in die Halle der Landesreitschule. Es wurde in 4 Gruppen geritten, unter denen viele altbekannte Jagdreiter, aber auch einige Neulinge dabei waren. Auch wenn es zum Auftakt keine festen Hindernisse waren, hatten alle viel Spaß.

Danach wurden die Pferde versorgt und man traf sich wie gewohnt zu einem gemeinsamen Mittagsessen im Gestütsgasthof. Im Anschluss daran gab es einen kurzen Vortrag als Einführung in die Jagdreiterei mit wichtigen Hinweisen, die man beachten sollte. Diese waren vor allem für die Neulinge unter der Gruppe hilfreich.

Weiterlesen

Jagdbericht HuL Gestüt Marbach 2021

Bei herrlichem Jagdwetter – die Sonne schien, es war morgens noch recht kühl auf der Schwäbischen Alb – durften wir auch dieses Jahr, nun schon zum 31. mal, das wundervoll hügelige und abwechslungsreiche Gelände des Marbacher Haupt- und Landgestüts nutzen, um unseren französischen Hirschhunden beim Jagen zuzuschauen.„Endlich geht’s auf die Jagd!“, dachte ich mir am Morgen, als ich meinen knapp einjährigen Sohn mit einer letzten Umarmung bei Oma ablieferte und mit meinem Vater das Auto belud, um nach Marbach zu fahren. Seit ein paar Jahren nun darf ich ihn zu Pferd als Jagdherrschaft vertreten, welch eine Ehre. Da ich aus diversen Gründen aktuell kein Jagdpferd habe – eine Tatsache, die, sobald ich daran denke, schmerzt – war ich froh, mir wieder ein jagderfahrenes, trittsicheres und verlässliches Pferd der Landesreitschule Marbach für die Jagd ausleihen zu dürfen. So ging unser Weg in Marbach gewohnt routiniert zuerst in den oberen Gestütshof, wo erste Häppchen und Getränke für die Jagdgesellschaft vorbereitet wurden und weiter in den Stall der Landesreitschule, um mein Leihpferd Luftkuss zu begrüßen, zu putzen und alles für die Jagd vorzubereiten.

Weiterlesen

Bericht Schleppjagd Krautheim

Ein Traum wird wahr – nach 15 Jahren konnten wir endlich wieder eine Schleppjagd ausrichten. Bei Kaiserwetter konnten wir am 02. Oktober 2021 die Hardmeute mit ihrer Masterin Andrea Wiehn bei uns im schönen Jagsttal begrüßen. Unserer Einladung sind 43 Reiter gefolgt: die Jagdherrschaft um Charlotte Schmid-Kollmar, Georg Stier und Helmut Jäger lud zum Stelldichein im Innenhof der Reitanlage des Reitverein Krautheims ein.

Es gab ein großes Buffet mit Sektempfang, das jedes Reiterherz höherschlagen ließ. Pünktlich traf sich die Jagdgesellschaft zu Pferd auf den Jagstwiesen des RFV Krautheims ein und wärmte sich im Schritt auf. Helmut Jäger und Charlotte Kollmar-Schmidt begrüßten die Reiter zu Pferd und stellten die Schleppenleger, Feldführer und Schlusspiköre vor. Unter dem Motto: „Jeder Tag, an dem man keine Jagd reitet, ist ein verlorener Tag“ führte Helmut Jäger die Reiter auf die Strecke ein. Die Schleppe legte Philipp Schneider, Christian Kreß und Pauline Stier. Für Pauline war dies sogar die erste richtige Schleppjagd. Das Feld führte Barbara Vogelmann und Natalie Göker, die Vorstände des RFV Krautheims, an. Den Schlusspikör übernahm Stephan Kraft.

Bericht zum Jagd-Lehrgang im HuL Gestüt Marbach am 17. und 18. Juli 2021

Endlich mal wieder jagdlich reiten…….  danach haben alle gelechzt……  und dann wäre der aus dem April in den Juli verschobene Jagdlehrgang doch fast ausgefallen!!! 

Das Wetter war in den Vorwochen sehr nass und daher waren die Wiesen rund um Marbach noch nicht geheut und eine Jagd mit den Hunden quer über die Wiesen demnach nicht möglich. Doch auf unser Bitten hin hat sich die Leitung des Gestüts erbarmt und wir konnten zumindest den Lehrgang, einen flotten Abendausritt und einen tradtionell-jagdlichen Ausritt (wenn auch ohne Hunde) am Sonntag anbieten.

Am Samstag trafen wir uns in Kleingruppen zum Springtraining im Eichelesgarten, welches von HSM Rolf Eberhardt durchgeführt wurde. Viele altbekannte Gesichter, aber auch Jagdneulinge waren dabei. Rolf forderte und förderte die Reiter entsprechend ihrer Fähigkeiten, es hat viel Spaß gemacht. Wie gewohnt gab es dann ein gemeinsames Mittagessen im Gestütsgasthof, danach eine kurze Einführung in die Regeln der Jagdreiterei, und wer Lust hatte konnte sich den Film anschauen, der 2019 vom SWR gedreht wurde und der lehrreich das Jagdreiten hinter den Hunden demonstriert. Abends dann, wieder unter Führung von Rolf, ein toller Ritt in die Marbach umgebenden Wälder bei dem wir kurzzeitig die Hälfte des Trupps verloren. Aber wir haben dann doch alle wieder zusammengefunden. Am Abend das gemeinsame Abendessen und Zusammensein, Corona-bedingt jedoch sehr gesittet und – im Vergleich zu den Vorjahren – recht verkürzt. Aber so waren am nächsten Tag alle richtig fit und voller Motivation, einen schönen, jagdlichen Ausritt in traditioneller Jagdkleidung zu absolvieren.

Zum Stelldichein ein Sekt, die Bläser waren da und untertitelten die Reden der Jagdherren mit ihren Klängen. Dann der Aufbruch zur Jagd, wir ritten fünf schöne und trotz des Fehlens der Hunde schnelle Schleppen. Aber es fehlte doch das Geläut der Hunde, welches eine richtig jagdliche Stimmung erst aufkommen lässt. Ein Sturz der glimpflich verlief, ein paar schöne Runs, ein paar Hindernisse die überwunden wurden … und dann war es auch schon wieder vorbei…. ohne Curee …

Noch schnell der Ritt durch die Lauter, dann Pferd aufräumen, ein kleiner Umtrunk an der Landesreitschule, etwas Jagdlatein zusammen spinnen und in strahlende Gesichter schauen. Nächstes Jahr dann wieder in hoffentlich altgewohnter Form zum üblichen April-Termin. Ich sehne mich jetzt schon!!!

Berichterstatterin: Ulrike Naumann

Die Bilder des Trainings im Eichelesgarten findet ihr hier: Link zu den Fotos

Vielen Dank auch an Eva und Franzi Schöck für die tollen Bilder des jagdlichen Ausrittes: Link zu den Fotos